Historie

Gegründet wurde die Firma im Jahre 1911 in Stuttgart von Eduard Müller, dem Großvater des heutigen Inhabers, als Vertretung für Sägemaschinen und Sägeblätter der Maschinenfabrik Gustav Wagner Reutlingen. Er bereiste Süddeutschland, Sachsen und Thüringen. Nach seinem Tode 1940 wurde die Firma von seiner Frau Klara weitergeführt, bis Sohn Rolf Müller nach Studium und Betriebspraxis 1950 die Nachfolge antrat.

Weitere Außendienstingenieure und Vertretungen kamen hinzu. Der Einstieg in die Rohrbearbeitung erfolgte mit Rohrbiegemaschinen von Hilgers und später Lang. Eberhard Müller kam 1982 in dritter Generation in die Firma und führt diese seit 1986.

Seither wurde das Segment Rohrbearbeitung weiter ausgebaut und stellte nach der Insolvenz der Maschinenfabrik Gustav Wagner im Jahr 1994 das wichtigste Standbein dar. Rolf Müller war bis zu seinem Tode kurz vor Weihnachten 2000 ein wichtiger Begleiter und Berater der Firma.